Skip to main content


Fernseher Test

Einen neuen Fernseher anschaffen? – Das stellt sich wohl in vielen Fällen schon zu Beginn schwerer dar, als je angedacht, denn das Gebiet der Fernseher bietet ein großen Spektrum an zahlreichen Auswahlmöglichkeiten und erfordert genaue Überlegungen von einer Vielzahl an Aspekten. Da Fernseher heutzutage auch neben dem normalen Fernsehen zu überzeugen wissen, müssen sich nicht nur Fragen wegen der Größe, sondern auch wegen der Funktionen, die der TV bieten soll, gestellt werden.

Hier erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Fernseher Test und auch über die besten Produkte und Angebote, die es hin und wieder gibt. Diese werden von uns stets aktuell gehalten, so dass Sie immer auf dem laufenden sind, wenn es um die Testsieger oder auch ein kurzfristiges Angebot geht. Dabei berücksichtigen wir die Technik, aktuelle Standards und viele weitere Faktoren, die für Sie interessant sein könnten.


Zuletzt von uns hinzugefügt


Kaufberatung für Fernseher – Wie Sie den richtigen Fernseher kaufen

Den besten Fernseher im Test findenTVs offenbaren einen großen Markt für die Industrie und eine große Auswahl für die Käufer, weshalb vor dem endgültigen Kauf eine Kaufberatung sehr hilfreich ist. Mit dieser Kaufberatung können Sie strukturiert herausfinden, welcher Fernseher sich für ihre heimische Stube eignet, was wirklich nötig ist und was Sie an Entscheidungsfreiheit alles geboten bekommen. Dabei geht es zuallererst los mit der TV-Technolgie, daraufhin geht es rüber zur Bildschirmgröße und zum Schluss wird noch das Thema Empfang behandelt, um ihnen bei der Kaufentscheidung unter die Arme zu greifen.


Die aktuellen Bestseller

12345
31JwAPa2JdL 41CLb1os2dL 51kb6B-Hz9L 417bqgZIEZL 41OMBptHPtL
Modell LG 40UB800VSamsung UE40ES6300TCL L32E3005Samsung UE40F6470Samsung UE40H5070
Preis

649,00 €

879,00 €

239,00 €

871,61 €

479,00 € 599,00 €

Bewertung
TechnologieLED-TVLED-TVLED-TVLED-TVLED-TV
AuflösungUltra-HD (4K)Full-HD-Full-HDFull-HD
EEKAAA+AA+
Anschlüsse3 x HDMI 4K 60P, 3 x USB, Digital-Audioausgang (optisch), CI+-Slot, Ethernet (LAN), Scart1 CI+ Schacht, 2x 3D Brille enthalten---
3D-Funktion
WLAN
SmartTV
Sprachsteuerung
Zusätzliches---Amazon Instant Video kompatibel, Dual Core Prozessor-
Preis

649,00 €

879,00 €

239,00 €

871,61 €

479,00 € 599,00 €


Fernseher-Technologien – Wie Sie die geeignete Technologie ihres zukünftigen Fernsehers finden!

Die richtige TV-Technologie

An Technologien ist im Bereich der TVs einiges geboten. Neben den aktuell gängigsten Technologien LCD, LED und Plasma spielt auch 3D vermehrt eine Rolle.

Mittlerweile haben sich die Kriterien verändert und so sind LCD und Plasma, die wohl wichtigsten Technologien, nicht mehr einfach in besser und schlechter zu unterteilen. Es erfordert einiges mehr, um am Ende die richtige Entscheidung zu treffen und sich optimal zu entscheiden. Den Beginn macht in diesem Kapitel das Plasma.

Plasma – Was es über diese Technologie zu wissen gibt

Plasma Fernseher überzeugen vorneweg mit der gleichmäßigen Ausleuchtung, die als Beste unter den bestehenden Technologien gilt. Durch diese gleichmäßige Ausleuchtung erreichen die TVs sehr gute Schwarzwerte und punkten dazu mit natürlichen Farben. Das liegt an der praktisch nicht vorhandenen Überstrahlung. Dazu trumpfen Plasma-TVs auch mit der schnellen Reaktion und der hohen Kontrastierung auf, wodurch eine hohe Qualität im Bereich der Bewegungsdarstellung geboten wird. Diese Technologie bietet also ein schönes Bild mit einer Darstellung frei von Artefakten und Rucklern.

Plasma TVs noch aktuell?

Plasma-TVs sind in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen

In naher Vergangenheit hatte diese Technologie gegenüber den LCD-TVs einen weiten Vorsprung. Während LCD Fernseher zu diesen Zeiten noch mit blassen und trägen Bildern verbunden wurden, konnten die Plasma-Geräte durch die schnelle und farbensatte Darstellung stark auftrumpfen. Das kontrastreiche Bild sowie die optimalen Schwarzwerten führten bei vielen Kunden zu einer endgültigen Kaufentscheidung, da die LCD-Geräte lediglich Dunkelgrauwerte aufweisen konnten. Jedoch ist diese Zeit seit der Erscheinung von LED-TVs vergangen und so konnte auch die LCD-Technologie wieder am Konkurrenzkampf teilnehmen. Der Grund dafür ist, dass LED nur eine Erweiterung der LCD-Technologie ist und somit im eigentlichen Sinn noch zum LCD gehört.

Die Vorteile des Plasmas sind mit der Bilddarstellung allerdings nicht abgehandelt, denn die Technologie hat noch einiges mehr zu bieten. Neben der exzellenten Darstellung, mit der sich allerdings auch LED-TVs messen können, überzeugen die Plasma-Gerätschaften vor allen Dingen auch in abgedunkelten Räumlichkeiten, was sich besonders für Heimkinobetreiber optimal eignet. In abgedunkelten Räumen müssen sich die LED Fernseher jedoch vom Plasma geschlagen geben und dazu sind Plasma-Gerätschaften auch im Bereich Blickwinkel überlegen. Während bei LED Fernsehern der Kontrast und die Farben unter schräger Position zum Gerät leiden, hält ein Plasma Fernseher diesen Ansprüchen Stand. So können auch mehrere Personen gleichzeitig ohne Probleme ihr Vergnügen am Fernsehen finden. Doch dieser Vorteil liefert einen Nachteil direkt dazu. Wegen der spiegelnden Bildschirme, die in Plasmas verbaut sind, ist der direkte Kontakt zur Sonne zu vermeiden, denn dadurch wird die Darstellung gestört. Soll der Fernseher also gegenüberliegend zu einem Fenster mit Sonneneinstrahlung aufgestellt werden, muss entweder über eine Umstellung oder eine andere Technologie nachgedacht werden. Nur teurere Modelle haben ein Spezialglas verbaut, das die Spiegelung vermindert.

Viele verbinden die Plasma Fernseher oft mit einem hohen Stromverbrauch, doch hier muss direkt Entwarnung geleistet werden, da sich in der Vergangenheit in diesem Bereich viel verändert hat. Tatsächlich ist es so, dass Plasma-Geräte, die vor 2011 produziert wurden, deutlich höhere Stromverbrauchswerte erreichen, doch die neuen Modelle ab einem Wert von C kommen dem Verbrauch der sparsamen LED-TVs sehr nahe. Das Ganze kann verdeutlicht werden durch einen Konsumenten mit einem täglichen Fernsehgebrauch von zwei Stunden. Dieser muss lediglich etwa 20 Euro mehr für die Nutzung eines Plasmas gegenüber eines LEDs zahlen.

LCD und LED – Was Fernseher mit dieser Technologie zu bieten haben!

LCD oder LED?Zu Anfang erst einmal eine Erläuterung, was genau LED und LCD ist und wieso beide Technologien oft in einem Satz verwendet werden. In LCD- sowie LED-TVs entsteht die Bildzusammensetzung aus Flüssigkeitskristallen. Diese nehmen dazu die entsprechenden Farben auf, doch für die Vollständigkeit wird eine Hintergrundbeleuchtung benötigt, damit auch jeder sehen kann, was sich auf dem Fernseher so abspielt. In einem handelsüblichen LCD Fernseher kommen dabei Leuchtstoffröhren zum Einsatz, während in einem LED Fernseher kleine LEDs für die Beleuchtung sorgen.

Ein grundlegender Vorteil bei einem LED Fernseher gegenüber einem LCD Fernseher ist die deutliche Verbesserung des Schwarzwert. Der Grund hierbei liegt selbstverständlich bei den Hintergrundbeleuchtungen, denn die LEDs lassen sich einzeln abschalten, was zur Folge hat, dass schwarze Bereiche und Punkte erst gar nicht beleuchtet werden und somit auch schwarz bleiben. Dazu überlebt ein LED Fernseher etwa ein Jahr länger als ein LCD Fernseher, da die LEDs eine höhere Lebensdauer erreichen. Ein weiterer Vorteil der LED Technologie ist zudem auch der geringe Stromverbrauch, der sich ebenfalls gegen die Plasma-Produkte bewähren kann. Da die LED-Leuchtquellen deutlich platzsparender sind, fallen LED Fernseher in ihrer Bauweise sehr schmal aus. Dadurch nimmt der Fernseher nicht viel Platz weg und so kann ein Platz für den Nachkömmling schnell gefunden werden. LCD Fernseher haben jedoch im Bereich des Umgebungslicht einen klaren Vorteil, da die guten Kontrastwerte und die große Helligkeit für ein gutes Bild bei Tageslicht sorgen.

Die richtige Größe spielt auch eine wichtige Rolle!

Um eine optimale Bildschirmdiagonale zu finden müssen mehrere Aspekte beachtet werden. So die Räumlichkeit, der Abstand zum Fernseher und die Sehgewohnheiten.

Die korrekte TV Größe

Während früher eher kleine Zollgrößen empfohlen wurden, kann heute gerne zu einem breiten Fernseher gegriffen werden, denn von großer Bedeutung ist mittlerweile auch die persönliche Vorliebe. Bei schärferen Bildern kann ein kleinerer Abstand hergestellt werden, da man so ein gutes Bild vermittelt bekommt. Deshalb kann bei einem Abstand von zwei Metern auch zu Bildschirmen mit einer Zollgröße von bis zu 55 gegriffen werden. In Wohnzimmern sind große Fernseher beliebt. Kleinere Fernseher finden eher in Schlafzimmern und Küchen Verwendung, wo der Fernseher nur bedingt eine Rolle spielt.

Unbedingt zu beachten ist, dass sich diese Empfehlungen lediglich für den Gebrauch hoch aufgelösten Darstellungen eignen. Wer also häufig Bluray-Filme guckt oder HD-Sender wie ZDF HD und ARD HD nutzt, kann gut und gerne zu einem großen Fernseher greifen. Bei Sendern in Standardauflösung und DVDs werden stellen sich breite Fernseher mehr als Problem dar, da die Qualität des Bildes immens gestört wird und so kaum scharfe Bilder erzeugt werden. Aus diesen Gründen sind eben die persönlichen Sehgewohnheiten von großer Bedeutung, denn wer diese nicht beachtet, greift oftmals zu einem falschen und unpassenden Gerät.

HD ist bei häufiger Nutzung und dem Wunsch von scharfem Bild fast schon unverlässlich. Nur mit der Nutzung von High Definition kann der Abstand beliebig nahe gewählt werden, da die scharfe Darstellung jederzeit beständig bleibt, solange der Abstand nicht missachtet wird.

Wieso man auch das TV-Signal und den Empfang nicht missachten sollte!

Ob Antenne, Kabel oder Satellit spielt weniger eine Rolle, denn dies ist einerseits meist schon vorgegeben und andererseits bieten alle drei ihre eigenen Vorteile. So kommt man mit Satellit in den Genuss von kostenlosen HD-Programmen. Doch dank Antenne und Kabel kann auch Anspruch von Radiosendern sowie einer Vielzahl an mehr Programmen.

Viel wichtiger in diesem Bereich ist hingegen der Receiver, wobei nicht viel Grund zum Bedenken besteht, denn nicht selten sind heutige Fernseher bereits mit einem verbauten DVB-Tuner ausgestattet. In der Sparte DVB wird unter drei verschiedenen Signalwegen unterscheiden. Der Signalweg DVB-T ermöglicht einem Fernseher den Empfang von eines digitalen Antennensignals. DVB-S ist zuständig für den Empfang von digitalem Satellitensignal und DVB-C sorgt für eine Empfangbarkeit von digitalen Kabelsignalen, welche allerdings kostenpflichtig sind.

Viele Fernseher haben diese Tuner bereits eingebaut und ermöglichen oft auch den Empfang von allen drei Signalen. Jedoch sollte man sich gut informieren vor einem Kauf, was den Receiver angeht. Ist im Fernseher bereits für eine Empfangbarkeit aller drei Signale gesorgt oder muss ein entsprechender Receiver gekauft werden? Ratsam ist es beim Kauf eines Tuners in einen Triple-Tuner zu investieren, welcher alle drei Signale empfängt. Diese sind erkennbar an der Bezeichnung DVB-T/S/C.

Fernseher gibt es viele. Hier finden Sie einen Test mit einer Top 10 Liste in der Fernseher mit Testbericht, Bewertungen und Kommentaren von Käufern die Fernseher bereits erworben haben. Kaufen Sie das Produkt Ihrer Wahl einfach im Online Shop. Es besteht aber kein Kaufzwang! Unsere Shoppartner bietet natürlich viele Vorteile wie:

  • Große Auswahl Fernseher
  • Schneller Versand
  • kostenlose Lieferung ab 29€ (Amazon)
  • Besten Kundenservice
  • Sonderangebote

Hersteller von Fernseher im Test

Es gibt viele Hersteller für Fernseher. Die oben aufgeführten Produkte der Hersteller:

  • LG Electronics
  • Samsung
  • Grundig
  • Sony
  • HiSense

haben Bewertungen und Testberichte von Nutzer erhalten. Bitte lesen Sie den Test bzw. die Erfahrungen unter den Details des jeweiligen Produktes der Kategorie Elektronik > Heimkino, Fernseher & Video > Fernseher. nach.